Nahrung für Konzentration und Gedächtnis

Es gibt zahlreiche Studien, die den direkten Zusammenhang zwischen Gehirnchemie und Ernährung belegen. Die derzeitige Ernährung hat jedoch den Verzehr von Lebensmitteln, die die Gehirnaktivität steigern, stark reduziert. Dies ist auf den erhöhten Verzehr von verarbeiteten Lebensmitteln zurückzuführen. Diese Lebensmittel enthalten hohe Mengen an gesättigten Fetten, die eine Verschlechterung der Gehirnaktivität verursachen. Die Lebensmittel, die wir essen, sind sehr wichtig für die Vorbeugung und Aufrechterhaltung unserer körperlichen Gesundheit, aber auch für die psychischen, die kognitiven Prozesse wie Gedächtnis und Konzentration beeinflussenden. In diesem Artikel werden wir die Relevanz unserer Ernährung mit der Aktivität des Gehirns in Verbindung bringen und Lebensmittel für Konzentration und Gedächtnis freigeben .

Füttere unser Gehirn

Die Nährstoffe, die wir essen, spielen eine grundlegende Rolle bei der Entwicklung kognitiver Funktionen. Die verschiedenen Zellen, aus denen das Gehirn besteht, benötigen Nahrung, um ihre Funktionen ausüben zu können, sodass Mangelernährung die Gehirnentwicklung direkt beeinflusst und zu bestimmten Veränderungen der kognitiven Funktionen führt. Darüber hinaus haben mehrere Studien gezeigt, dass aufgenommene Nährstoffe einen hohen Einfluss auf die Prävention neurodegenerativer Erkrankungen haben. Alle Nährstoffe, die wir zu uns nehmen, sind wichtig für das reibungslose Funktionieren. Es gibt jedoch einige, die uns dabei helfen, bestimmte kognitive Funktionen wie das Gedächtnis und die Konzentration zu stimulieren, da sich die Gehirnstruktur und die Chemie langfristig ändern Mit bestimmten Lebensmitteln verbunden.

Auf der anderen Seite sollte beachtet werden, dass unsere aktuelle Ernährung durch die Verringerung der Aufnahme von Omega 3- und 6-Fettsäuren, die für die Entwicklung der Gehirnaktivität wesentlich sind, variiert und den Verbrauch von verarbeiteten Lebensmitteln mit hohem Fettgehalt erhöht hat gesättigt, was zu einer Schwächung der Gehirnfunktion beiträgt. Schauen wir uns daher Nahrungsmittel an, die die Stimulierung der kognitiven Funktionen fördern, insbesondere Nahrungsmittel für Konzentration und Gedächtnis, und solche, die am besten vermieden werden sollten.

Nahrung für das Gedächtnis

Die Hauptnahrungsmittel zur Verbesserung des Gedächtnisses sind die folgenden:

  • Nüsse : Nüsse wie Mandeln, Haselnüsse, Rosinen und vor allem Nüsse enthalten eine hervorragende Quelle für Omega-3-Fettsäuren, die nicht nur reich an Blut sind, sondern auch eine wichtige Rolle für die ausreichende Durchblutung unseres Gehirns spielen Antioxidantien, die das Altern von Neuronen verzögern und die kognitiven Funktionen, einschließlich des Gedächtnisses, fördern. Daher sind Nüsse einige der Lebensmittel zur Verbesserung des Gedächtnisses. Aufgrund des hohen Kaloriengehalts wird jedoch ein mäßiger täglicher Verzehr dieser Lebensmittel empfohlen.
  • Blauer Fisch: Diese Gruppe von Fischen wie Lachs, Sardine oder Thunfisch hat einen hohen Einfluss auf die Gedächtnisstimulation. Es enthält einen hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren, die eine wichtige Rolle bei der Vorbeugung von kognitiven Beeinträchtigungen spielen . Blauer Fisch ist daher eines der Lebensmittel zur Verbesserung des Gedächtnisses. Für eine angemessene Ernährung sollte der Verzehr höher sein als der von Fleisch und mindestens zweimal pro Woche eingenommen werden.
  • Grünes Gemüse : Es ist bekannt, dass grünes Gemüse Nährstoffe wie Vitamin A, C, Ballaststoffe, Folsäure und Antioxidantien enthält, die dazu beitragen, die kognitiven Beeinträchtigungen zu bremsen und das reibungslose Funktionieren des Gedächtnisses zu unterstützen. Grünes Gemüse gilt daher als gutes Erinnerungsfutter. Die Gemüsezufuhr sollte täglich erfolgen, mit ein oder zwei Schlägen pro Tag für eine gesunde Ernährung.
  • Obst : Für eine gute Ernährung wird jede Art von Obst empfohlen. Rote Früchte und Äpfel haben sich jedoch als äußerst relevant für die Entwicklung und Funktionsweise der kognitiven Funktionen erwiesen. Diese Obstsorte enthält Antioxidantien, die zur Verlangsamung der zellulären Oxidation beitragen und so die verschiedenen kognitiven Funktionen verbessern. Daher sind rote Früchte und Äpfel eines der Lebensmittel zur Verbesserung des Gedächtnisses. Der Verbrauch sollte mindestens 2 oder 3 Stück pro Tag betragen.

Neben dem Essen ist es auch wichtig, das Gedächtnis zum Beispiel durch Spiele zu stimulieren, um das Gedächtnis zu verbessern.

Nahrung zur Konzentration

Die Hauptnahrungsmittel für die Konzentration sind nachstehend aufgeführt:

  • Schokolade : Wenn Sie eine Prüfung ablegen müssen und Ihre Konzentration maximal sein soll, essen Sie etwas Schokolade. Schokolade, reich an Kakao und zuckerarm, stimuliert das Nervensystem, da sie Antioxidantien enthält und stimuliert, wodurch die Konzentration gesteigert wird. Daher ist es ein gutes Konzentrationsfutter.
  • Avocado : Diese Nahrung enthält einfach ungesättigte Fette, die für die neuronale Kommunikation von Vorteil sind und einen hohen Einfluss auf die Steigerung von Konzentration und Gedächtnis haben. Darüber hinaus werden die Arterien gereinigt, wodurch eine bessere Durchblutung des Gehirns erreicht wird. Avocado ist eines der besten Lebensmittel für die Konzentration.
  • Joghurt : Joghurt ist besonders für Personen zu empfehlen, die aufgrund der darin enthaltenen Aminosäure „Tyrosin“ Schwierigkeiten haben, aufmerksam zu sein oder sich zu konzentrieren. Diese Aminosäure ist verantwortlich für die Produktion von Neurotransmittern, insbesondere Dopamin und Noradrenalin. Diese Neurotransmitter sind an Gedächtnis, Konzentration und Wachsamkeit beteiligt.
  • Banane : Der hohe Gehalt an Vitamin B6 in dieser Frucht hat einen hohen Einfluss auf die Produktion der konzentrationsabhängigen Neurotransmitter (Dopamin, Serotonin, Noradrenalin). Das macht es zu einem guten Essen für die Konzentration.

Die Fütterung ist Teil der Arbeit, die mit einer angemessenen kognitiven Stimulation ergänzt werden muss. Hierzu können verschiedene Übungen durchgeführt werden, um die Konzentration zu verbessern.

Lebensmittel zu vermeiden, um das Gedächtnis und die Konzentration zu verbessern

Im Gegensatz dazu gibt es viele Lebensmittel, die wir täglich in unsere Ernährung einführen und die unser Gehirn erheblich schädigen, die Produktion von Neurotransmittern verhindern, die mit der Entwicklung kognitiver Funktionen verbunden sind, und die Prävention neurodegenerativer Erkrankungen verlangsamen. So wie einige Lebensmittel die Konzentration und das Gedächtnis verbessern, werden andere Lebensmittel besser gemieden. Demgegenüber steht der Verzehr von Lebensmitteln, die enthalten:

  • Gesättigte Fette
  • Transfett
  • Hoher Zucker- oder Salzgehalt
  • Fried Food und Junk Food
  • Süßigkeiten und Kuchen
  • Fetthaltiger Käse
  • Rotes Fleisch
  • Butter

Dieser Artikel ist lediglich informativ, da wir keine Befugnis haben, eine Diagnose zu stellen oder eine Behandlung zu empfehlen. Wir laden Sie ein, zu einem Psychologen zu gehen, um Ihren speziellen Fall zu besprechen.

Wenn Sie weitere Artikel lesen möchten, die dem Thema „ Lebensmittel für Konzentration und Gedächtnis“ ähnlich sind, empfehlen wir Ihnen, in unsere Kategorie „Ernährung“ einzutreten.

Empfohlen

Porphyria intermittierendes Wasser: Symptome und Behandlung
2019
Trigeminusneuralgie: Ursachen, Symptome und Behandlung
2019
Was tun, wenn Sorgen Sie nicht schlafen lassen?
2019