Infusionen zur Entleerung der Prostata

Die Prostata ist die Drüse, die für die Produktion der Flüssigkeit verantwortlich ist, die die Spermien während der Ejakulation transportiert. Eine Entzündung der Prostata ist mit einer Schwellung des Drüsengewebes verbunden, die als Prostatitis bezeichnet wird und möglicherweise durch Bakterien verursacht wird oder nicht. Prostatitis ist eine sehr ärgerliche Erkrankung für Männer, da sie Brennen und Schmerzen beim Wasserlassen, Beschwerden beim Wasserlassen und Bauchschmerzen, Ejakulation und Stuhlgang verursacht.

Eine schnelle und richtige Behandlung der Prostatitis ist sehr wichtig, um zu verhindern, dass diese Erkrankung zu einer chronischen Krankheit wird, die eine bakterielle Prostatitis auslösen kann, die viel schwerer zu heilen ist. In der Regel werden beide Erkrankungen mit dem Konsum von Medikamenten, insbesondere Antibiotika und Schmerzmitteln, behandelt. Aufgrund der störenden Symptome ist es jedoch wichtig, einige natürliche Alternativen zu kennen, die die rasche Genesung der männlichen Drüse fördern. Aus diesem Grund möchten wir Sie in diesem ONsalus-Artikel einladen, die besten Infusionen zur Deflationierung der Prostata zu kennen .

Epilobio-Infusion

Epilobio ist eine Pflanze, die reich an Pekticin und Schleimstoffen ist. Diese Verbindungen ermöglichen es dem Körper, die Eigenschaften dieser Pflanze besser zu absorbieren. Wie hilft Epilobio der Prostata? Ausübung einer antibakteriellen Wirkung im Körper, die es ermöglicht, die Bakterien zu eliminieren, die möglicherweise eine bakterielle Prostatitis verursacht haben, und so die Drüse dazu zu bringen, die Luft abzulassen.

Darüber hinaus hat das Epilobio eine adstringierende Wirkung, die dazu beiträgt, die Prostata auf natürliche Weise zu entleeren. Es wird daher nicht nur empfohlen, Prostatitis zu behandeln, sondern auch die gutartige Prostatahyperplasie zu verbessern, bei der es sich um die Vergrößerung der Drüse handelt, die normalerweise bei der auftritt Im Laufe der Jahre kann es zu Druckstörungen in der Blase und in der männlichen Harnröhre kommen.

Infusion von Epilobio für die Prostata

  • 500 ml Wasser
  • 2 Esslöffel getrocknete Epilobio-Pflanze.
  • Schatz

Zubereitung : Das Wasser auf großer Flamme erhitzen und zu Beginn des Kochvorgangs zwei Esslöffel Epilobio hinzufügen. Bei mittlerer Hitze 10 Minuten kochen lassen, vom Herd nehmen und die Zubereitung 5 Minuten stehen lassen. Mit Honig servieren und süßen. Die empfohlene Höchstdosis beträgt zwei Tassen pro Tag, die erste auf leeren Magen und die zweite eine Stunde vor dem Abendessen.

Schachtelhalm-Infusion

Dies ist eine der besten Infusionen, um die Prostata zu entleeren. Der Schachtelhalm ist eine harntreibende Pflanze, die hilft, das Wasserlassen zu stimulieren und die Blase leer zu halten, um Schmerzen und Beschwerden zu lindern, die Entzündungen verursachen können Prostata Die harntreibende Wirkung dieser Pflanze ist so stark, dass sie aufgrund ihrer Zusammensetzung in Kaliumsalzen, Flavonoiden und Saponiden die Urinsekretion um bis zu 30% steigern kann. In Kräuterläden erhalten Sie getrocknete Blätter dieser Pflanze, die nicht länger als sechs Wochen verzehrt werden sollten. Im folgenden Artikel finden Sie die Vorteile des Schachtelhalms.

Infusion von Schachtelhalm für die Prostata

  • 2 Teelöffel Schachtelhalmextrakt
  • 1 Tasse Wasser
  • Schatz

Zubereitung : Das Wasser bis zum Unkraut erhitzen und den Schachtelhalm hinzufügen. Bei mittlerer Hitze 10 Minuten kochen lassen, dann vom Herd nehmen und 3 Minuten stehen lassen. Die Zubereitung abseihen, in einer Tasse servieren und mit Honig süßen. Trinken Sie täglich bis zu zwei Tassen Schachtelhalm-Infusion, die erste vorzugsweise auf nüchternen Magen, damit Ihr Körper alle seine Eigenschaften aufnimmt. Vermeiden Sie diese Infusion wegen ihrer harntreibenden Wirkung, um die Prostata nachts zu entleeren, da sie den Harndrang beim Schlafen anregen kann.

Infusion von Walnussblättern

Walnuss ist ein Baum, der in Südeuropa wächst und seine Blätter können frisch verzehrt oder durch eine Infusion getrocknet werden, um die Prostata zu entleeren. Wie Schachtelhalm wirken Walnussblätter dank ihrer harntreibenden Eigenschaft, die es ermöglicht, die Blase leer zu halten, der Flüssigkeitsansammlung entgegen, um die Symptome einer Entzündung der Prostata zu lindern . Darüber hinaus übt diese Pflanze eine antibakterielle Wirkung aus, mit deren Hilfe Prostatainfektionen viel schneller behandelt werden können.

Infusion von Walnussblättern für die Prostata

  • 1 Esslöffel Walnussblätter
  • 1 Tasse Wasser
  • Honig nach Geschmack.

Zubereitung : Das Wasser erhitzen, bis es kocht und die Walnussblätter hinzufügen. Bei mittlerer Hitze 10 Minuten kochen lassen, dann vom Herd nehmen und 5 Minuten stehen lassen. Die Infusion abseihen, die Flüssigkeit in einer Tasse servieren und nach Belieben mit Honig süßen. Zwei Tassen pro Tag reichen aus und sollten wegen der starken harntreibenden Wirkung nachts vermieden werden.

Borretschinfusion

Eine Entzündung der Prostata ist ein sehr schmerzhafter Zustand, der aufgrund von Gewebeschwellungen akute Schmerzen verursacht. Borretsch ist eine der besten Pflanzen, um diesen Zustand zu behandeln, dank seiner harntreibenden Funktion, die auf den Gehalt an B-Komplexen zurückzuführen ist, und der entzündungshemmenden Wirkung aufgrund seiner essentiellen Fettsäurezusammensetzung. Daher hilft diese Infusion , die Prostata zu entleeren und gleichzeitig das Wasserlassen zu stimulieren, so dass sie weniger schmerzhaft wird.

Borretschinfusion für die Prostata

  • Eine Handvoll Borretschblätter.
  • 1 Liter Wasser

Zubereitung : Borretschblätter bei mittlerer Hitze 10 Minuten in kochendem Wasser kochen. Dann 5 Minuten stehen lassen, abseihen und in einer Flasche servieren. Im Kühlschrank lagern, wenn es abkühlt, um zwei Tassen pro Tag zu trinken.

Tipps zur Entzündung der Prostata

Neben der Einnahme von Infusionen zur Entleerung der Prostata ist es sehr wichtig, bestimmte Maßnahmen zu berücksichtigen, die dazu beitragen können, die Genesung schneller und schmerzfreier zu gestalten. Hier sind einige Tipps zur Behandlung von Prostataentzündungen:

  • Flüssigkeitszufuhr ist wichtig, um Flüssigkeitsansammlungen zu bekämpfen und Schmerzen beim Wasserlassen zu lindern. Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt, täglich mindestens zwei Liter Wasser zu trinken.
  • Es ist wichtig zu urinieren, wann immer Sie Lust dazu haben, auch wenn die Blase gerade entleert wurde.
  • Die Flüssigkeitsaufnahme sollte über den Tag verteilt werden, da eine einmalige Einnahme die Symptome einer Entzündung der Prostata verschlimmern kann.
  • In Fällen von gutartiger Prostatahyperplasie (BPH) ist es wichtig, keine rezeptfreien Schmerzmittel einzunehmen, da diese die Beschwerden verschlimmern können.
  • Körperliche Aktivität ist hilfreich, um Symptome zu lindern.
  • Die Kälte und ein sitzendes Leben können den Zustand verschlimmern.
  • Kegel-Übungen zur Stärkung des Beckenbodens sind ideal zur Besserung und Vorbeugung von Prostatakrankheiten.

Dieser Artikel ist lediglich informativ, da wir nicht befugt sind, medizinische Behandlungen zu verschreiben oder Diagnosen zu stellen. Wir laden Sie ein, einen Arzt aufzusuchen, wenn Sie irgendwelche Beschwerden oder Beschwerden haben.

Wenn Sie weitere Artikel lesen möchten, die Infusionen zur Entleerung der Prostata ähneln, empfehlen wir Ihnen, in unsere Kategorie des männlichen Fortpflanzungssystems einzutreten.

Empfohlen

Hyaluronsäurebehandlung in Madrid - die besten Kliniken
2019
Definition von assistierten Tod
2019
Tipps gegen Verdauungsstörungen
2019