Aromatherapie: Vorteile und ätherische Öle

Die Aromatherapie ist eine boomende Technik, die jedoch viele Kontroversen auslöst. Können Gerüche Ihre Gesundheit verbessern? In diesem Artikel werden wir sehen, wie die Aromatherapie funktioniert : ihre Vorteile und ätherischen Öle .

Gerüche, Erinnerungen und Emotionen

Gerüche bieten uns eine Fülle von Informationen über die Umwelt und über Menschen. Das Aroma jeder Person ruft Orte oder Umstände hervor, an denen wir diese Art von Duft wahrgenommen haben, da der Geruch ein starker Auslöser von Erinnerungen ist. Daher ist die Wahl der Parfums eine persönliche Angelegenheit. Zum Beispiel das Olympea Parfum, ein blumiger Duft, der an Blumen, Natur und Weiblichkeit erinnert. Parfums sprechen für uns, denn Gerüche identifizieren uns und sind ein unsichtbares Kommunikationssystem.

Was ist Aromatherapie?

Die Aromatherapie ist eine Spezialität der Phytotherapie, bei der Pflanzen therapeutisch eingesetzt werden. Aromatherapie ist das Einatmen von ätherischen Ölen mit dem Ziel, den körperlichen oder geistigen Zustand zu verbessern. Wie es funktioniert Luftchemikalien werden von den Chemorezeptoren des Geruchs aufgenommen und erzeugen eine Reaktion.

Die Informationen dieser chemischen Signale werden im limbischen System verarbeitet, dh im emotionalen Teil des Gehirns. Sie beeinflussen daher die emotionale Regulation . Darüber hinaus gibt es eine Struktur namens Hippocampus, den Hauptspeichermanager. Daher hängen Gerüche stark mit dem emotionalen Gedächtnis zusammen .

Die für die Aromatherapie benötigten Materialien sind ein Diffusor und ätherische Öle. Derzeit gibt es eine breite Palette von Kursen zur Aromatherapie, in denen Sie die Definition der Aromatherapie, die Vorteile der Aromatherapie, die ätherischen Öle und deren Verwendung kennenlernen.

Aromatherapie Vorteile

Was ist Aromatherapie? Diese Technik hat mehrere Vorteile. Zu den Vorteilen der Aromatherapie zählen:

  • Positive Emotionen Gerüche beeinflussen die Stimmung.
  • Entspannung
  • Stressabbau
  • Schmerzlinderung. Einige Gerüche können die Wahrnehmung von Schmerzen verringern.
  • Steigerung der Libido. Einige Moleküle, die von Geruchsrezeptoren wahrgenommen werden, sind Aphrodisiaka.
  • Schlafverbesserung
  • Schnell Seine Wirkung auf den Körper tritt innerhalb weniger Minuten ein.
  • Sicherheit Ätherische Öle gelten als sicher. Die Nebenwirkungen, die sie produzieren können, sind mild und passagierfähig.

Was sind ätherische Öle?

Reine ätherische Öle sind chemische Substanzen, die aus pflanzlichen Quellen durch Destillation des Wasserwerts gewonnen werden. Reine ätherische Öle werden aus Stielen, Wurzeln, Blättern und Blüten verschiedener Pflanzen und Bäume gewonnen . Ätherische Öle werden aufgrund ihrer Eigenschaften für die Aromatherapie verwendet.

Ätherische Öle: Eigenschaften

Ätherische Öle haben Eigenschaften:

  • Entspannend
  • Anti-Cellulite
  • Falten
  • Analgetika
  • Entzündungshemmend
  • Antibakteriell
  • Antimykotikum
  • Antivirale

Ätherische Öle: Auflistung

Die am häufigsten verwendeten ätherischen Öle und ihre Hauptwirkung sind die folgenden:

  • Basilikum: Analgetikum.
  • Jasmin: Aphrodisiakum.
  • Lavendel: entspannend.
  • Sandelholz: entspannend.
  • Rosmarin: anregend.
  • Rosa: Aphrodisiakum.

Wenn Sie wissen möchten, wie man ätherische Öle herstellt oder wo man ätherische Öle kauft, können Sie diese Anleitung konsultieren: Was sind ätherische Öle?

Dieser Artikel ist lediglich informativ, da wir keine Befugnis haben, eine Diagnose zu stellen oder eine Behandlung zu empfehlen. Wir laden Sie ein, zu einem Psychologen zu gehen, um Ihren speziellen Fall zu besprechen.

Wenn Sie weitere ähnliche Artikel zu Aromatherapie: Vorteile und ätherische Öle lesen möchten, empfehlen wir Ihnen, in unsere Kategorie der natürlichen Heilmittel einzutreten.

Empfohlen

Porphyria intermittierendes Wasser: Symptome und Behandlung
2019
Trigeminusneuralgie: Ursachen, Symptome und Behandlung
2019
Was tun, wenn Sorgen Sie nicht schlafen lassen?
2019