Ursachen von Fieber

Fieber ist ein Zustand, den wir wahrscheinlich alle erlebt haben. Es ist eine Reaktion unseres Organismus auf Infektionen, Entzündungen und auch auf bestimmte Krankheiten. Daher ist es ein häufiges Symptom, bei dem wir bei mehreren Gelegenheiten auf Beschwerden stoßen.

In vielen Fällen ist es möglich, es zu Hause mit Hilfe von rezeptfreien Antipyretika und einigen Hausmitteln zu behandeln. Bei sehr kleinen Kindern ist es jedoch wichtig, dass das Fieber nicht sinkt oder wenn es von anderen intensiveren Symptomen begleitet wird zu einem Arzt, um seine Ursache zu bestimmen und eine angemessene Gesundheitsversorgung zu erhalten. Wenn Sie sich fragen, was die Ursachen des Fiebers sind, erläutern wir dies in diesem ONsalus-Artikel ausführlich.

Warum haben wir Fieber, wenn wir krank werden?

Unser Körper ist eine Maschine, die effizient arbeitet, daher ist Fieber nichts anderes als ein Reaktionsmechanismus gegen Eindringlinge, die unsere Gesundheit beeinträchtigen können. Die Durchschnittstemperatur des Menschen beträgt 37 ° C, so dass die meisten Bakterien und Viren, die Infektionen und Krankheiten verursachen, sich vermehren und gedeihen, wenn sich unser Körper bei dieser Temperatur befindet.

Wenn unser Immunsystem das Vorhandensein von Bakterien, Viren, Pilzen oder Krankheitserregern entdeckt, die es als Fremde identifiziert, entfernt es alle seine Artillerie, um unsere Gesundheit zu verteidigen. Zu seinen Maßnahmen gehört die Erhöhung der Körpertemperatur auf über 37 ° C, wodurch die Umgebung verändert wird, die der Entwicklung von Fremdstoffen förderlich ist, die deren Fortpflanzung und Zunahme in unserem Körper verhindern.

Fieber hilft bei der Bekämpfung dieser Infektionen, aber es ist auch ein Symptom dafür, dass etwas nicht stimmt. Wenn wir es nicht kontrollieren können, ist es wichtig, medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Häufige Infektionen, die Fieber verursachen

Da es sich um ein häufiges Symptom für verschiedene Infektionen handelt, sind die Fieberursachen in vielen Fällen nicht besorgniserregend. Es wird daher immer empfohlen, zu ermitteln, ob andere Symptome vorliegen, die die Erkrankung begleiten, oder ob das Fieber nach 24 oder 48 Stunden nicht sinkt, Signale, die darauf hinweisen, dass es sich um einen wichtigeren Zustand handeln könnte.

Zu den häufigsten und mildesten Ursachen von Fieber gehören :

  • Grippe und Erkältungen. Neben Fieber treten Unwohlsein, vermehrter Schleim, Niesen, Appetitlosigkeit und Schwäche auf.
  • Ohrenentzündungen wie Otitis oder andere Erkrankungen dieser Art. Ohrenschmerzen, leichter Hörverlust, Übelkeit, Müdigkeit und manchmal Eiterung im betroffenen Ohr sind die Hauptmerkmale für diesen Zustand.
  • Halsentzündungen wie Mandelentzündung oder Kehlkopfentzündung. In der Regel treten sie aufgrund einer Erkältung, einer Grippe oder einer anderen häufigen Infektion auf, sind gekennzeichnet durch Rötung des Bereichs, starke Schmerzen und Schluckbeschwerden.
  • Sinusitis, normalerweise aufgrund einer Erkältung oder Grippe, ist gekennzeichnet durch starke Kopfschmerzen und Beschwerden hinter den Augen, verstopfte Nase, Schleim, schlechten Atem und Geruchsverlust.
  • Mageninfektionen, die aufgrund des Vorhandenseins eines Virus oder von Bakterien auftreten. Es wird von Bauchschmerzen, Durchfall und Erbrechen begleitet.

Schwerwiegendere Infektionen, die Fieber verursachen

Die obigen Zustände sind von geringer Schwere, obwohl sie möglicherweise ärztliche Hilfe und eine Antibiotikabehandlung erfordern, um die Infektion zu überwinden. Es gibt jedoch Fälle, in denen das Vorhandensein von intensivem Fieber, das nicht mit anderen Symptomen einhergeht, einem Zustand entspricht, der sofortige ärztliche Behandlung erfordert .

Zu den Ursachen des schwersten Fiebers gehören:

  • Wichtige Infektionen der Atemwege wie Bronchitis oder Lungenentzündung. Sie treten in der Regel nach einer Erkältung oder Grippe auf und zeichnen sich durch anhaltenden Husten, Atemnot, Müdigkeit und Druck im Brustbereich aus.
  • Mononukleose, gekennzeichnet durch Symptome wie Halsschmerzen, geschwollene Drüsen, Muskelschmerzen, Müdigkeit und Hautausschläge.
  • Blinddarmentzündung, gekennzeichnet durch Bauchschmerzen auf der rechten Seite, Schmerzen im Nabel, Fieber, das nicht sinkt, Übelkeit und Erbrechen. Das Entfernen des Anhangs erfordert einen sofortigen Krankenhausaufenthalt und eine Operation.
  • Hirnhautentzündungen wie virale und bakterielle Hirnhautentzündungen, letztere von großer Schwere und mit komplizierten Folgen. Das Hauptsymptom ist ein steifer Nacken, der von Kopfschmerzen, Apathie, Schläfrigkeit und Lichtempfindlichkeit begleitet wird.
  • Aedes aegypti stechen Infektionen wie Dengue-Fieber, Chikungunya oder Zika-Virus. Jede Pathologie hat ihre eigenen Symptome, aber im Allgemeinen verursachen sie zusätzlich zu Fieber Kopfschmerzen, Knochen- und Muskelschmerzen und erhebliches allgemeines Unwohlsein.
  • Andere weniger häufige Infektionen, wie z. B. solche, die Knochen oder Haut angreifen.

Fieberursachen bei kleinen Kindern

Zusätzlich zu den früheren Krankheiten, von denen viele Säuglinge und Kleinkinder wie Erkältungen und Grippe, Magen- und Halsentzündungen, Ohrenentzündungen, Infektionen der Atemwege, Meningitis oder durch den Stich der Mücke Aedes aegypti verursachte Infektionen befallen können, Es gibt andere Erkrankungen in diesem Alter, die normalerweise Fieber verursachen.

Die Anwendung bestimmter Impfstoffe sowie das Zahnen sind zwei der häufigsten Gründe für eine Erhöhung der Körpertemperatur bei Säuglingen und Kleinkindern, die nach wenigen Stunden allein oder mit einer geeigneten fiebersenkenden Behandlung abgeklungen ist.

Andere mögliche Ursachen für erhöhte Temperatur

Obwohl die oben genannten Erkrankungen die häufigsten Fieberursachen bei Menschen jeden Alters sind, können einige Entzündungs-, Autoimmun- oder Tumorerkrankungen auch zu einem Anstieg der Körpertemperatur führen, zum Beispiel:

  • Arthritis
  • Lupus Erythematodes
  • Chronische Darmerkrankungen wie Colitis ulcerosa oder Morbus Crohn.
  • Entzündung in den Blutgefäßen.
  • Leukämie
  • Non-Hodgkin-Lymphom und Morbus Hodgkin.
  • Blutgerinnsel

Wann zum Arzt gehen?

Fieber ist zweifellos ein Zeichen dafür, dass unser Immunsystem etwas bekämpft, und obwohl es bei vielen Krankheiten häufig vorkommt, ist es wichtig , sofort einen Arzt aufzusuchen, wenn:

  • Es ist ein Kind unter 1 Jahr mit einem Fieber über 38 ºC.
  • Das Kind ist unter 2 Jahre alt und hat seit mehr als 24 Stunden Fieber.
  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit einer Temperatur über 40 ºC.
  • Kinder, Jugendliche oder Erwachsene mit Fieber, das nach 48 Stunden nicht mehr sinkt.
  • Es gibt intermittierendes Fieber für eine Woche oder länger.
  • Es gibt andere intensive Symptome wie schwerer Durchfall, Erbrechen, Halsschmerzen, Ohren usw.
  • Bei steifem Nacken Anzeichen einer Meningitis.
  • Wenn Sie kürzlich ins Ausland gereist sind, ist es günstig, eine medizinische Versorgung in Anspruch zu nehmen, insbesondere, wenn Sie ein endemisches Land besucht haben.
  • Wenn die Person verwirrt, schläfrig, bewusstlos ist oder Schwierigkeiten beim Sprechen und Gehen hat.

Dieser Artikel ist lediglich informativ, da wir nicht befugt sind, medizinische Behandlungen zu verschreiben oder Diagnosen zu stellen. Wir laden Sie ein, einen Arzt aufzusuchen, wenn Sie irgendwelche Beschwerden oder Beschwerden haben.

Wenn Sie weitere ähnliche Artikel zu Ursachen des Fiebers lesen möchten, empfehlen wir Ihnen, in unsere Kategorie des Immunsystems einzutreten.

Empfohlen

Jordan Peterson und sein umstrittenes Buch: 12 Lebensregeln
2019
Gibt es stille Herzinfarkte?
2019
Laurel Eigenschaften
2019