Nackenschmerzen: Ursachen

Jeder Schmerz in unserem Körper kann Anlass zur Besorgnis über unseren Gesundheitszustand geben. Wenn dieser Schmerz jedoch in Bereichen auftritt, in denen wir normalerweise keine Probleme haben, können Alarme ausgelöst werden.

Während Kopfschmerzen oder Kopfschmerzen eine relativ häufige Erkrankung sind, treten Schmerzen im Nacken nicht regelmäßig auf. Die Ursachen, die es verursachen können, sind vielfältig und sehr unterschiedlich. Aus diesem Grund müssen wir auf andere Symptome achten, um festzustellen, was es verursacht, z. B. Muskelschmerzen, Fieber, Herzklopfen, scharfe, akute oder chronische Schmerzen.

In dem folgenden ONsalus-Artikel werden wir über die Ursachen von Nackenschmerzen sprechen und erklären, welche Bedingungen sie verursachen können und mit welchen unterschiedlichen Symptomen sie sich manifestieren.

Nacken- und Stirnschmerzen durch Sinusitis

Wenn wir über eine Entzündung der Nasennebenhöhlen sprechen, werden Sie sicherlich nicht wissen, wovon wir sprechen, aber wenn wir über eine Sinusitis sprechen, kann sich das ändern. Die Nasennebenhöhlen sind die luftgefüllten Hohlräume im Inneren des Schädels, die jeweils mit der Nasenhöhle verbunden sind.

Wenn eine Exposition gegenüber Reizstoffen, Viren oder Bakterien eine Entzündung der Nasenmembranen verursacht, verstopfen die Löcher, durch die der Schleim abfließen muss. In diesem Fall werden die Brüste blockiert und entzündet, wodurch ein Druck entsteht, der im ganzen Gesicht spürbar ist. Es tritt normalerweise in den Augen und in der Stirn auf, aber es kann sich auch durch den Nacken und den Hinterkopf erstrecken .

Wenn die Brust entleert wird, entweder durch die Wirkung der Medikamente oder weil die Infektion abgeklungen ist, verschwindet das Druckgefühl, das die Schmerzen im Nacken verursacht.

Nacken- und Nackenschmerzen durch Stress

Stress und Angst sind Stimmungen, die nicht nur psychisch problematisch sind, sondern sich auch physisch manifestieren. Nervosität kann in Form von körperlichen Beschwerden mit Schmerzen im Nacken und Nacken auftreten, mit einem Gefühl der Verspannung oder des Gewichts im Kopf, das durch die Kontraktion der Muskeln in diesem Bereich verursacht wird.

Wenn wir gestresst sind oder ängstlich, unbewusst, kontrahieren wir die Muskeln des Körpers, insbesondere die der Schultern und des Halses. Diese schlechten Haltungen, die mit der Zeit aufrechterhalten werden, verursachen Steifheit und Schmerzen im Hinterkopf.

Wenn Sie diese ärgerlichen Symptome beenden möchten, empfehlen wir Ihnen, die folgenden Tricks zu befolgen, um Angstzustände zu heilen und den ganzen Tag über eine gute Körperhaltung zu bewahren, damit die Schmerzen nicht länger andauern.

Kopf- und Nackenschmerzen: Gebärmutterhalskrebs

Eine Verletzung des Halses oder der Halswirbelsäule kann sich auch durch Druck im Hals und Nacken bemerkbar machen. Es gibt viele Probleme in der Wirbelsäule, die zu Steifheit und sogar Nackenschmerzen führen können. Die Verbindung zwischen Muskeln und Strukturen ist so, dass sich ein Problem in einem Bereich in Form von Unbehagen in einem anderen manifestieren kann.

Hier sind einige Beschwerden, die Schmerzen im Hinterkopf verursachen können:

  • Arthritis
  • Stress zwischen Bandscheiben
  • Bandscheibenvorfall
  • Arthrose des Gebärmutterhalses

Kontrakturen und andere muskuläre Probleme wie Torticollis können Schmerzen im Bereich des Nackens verursachen, die in den Nacken oder in den Rücken ausstrahlen. Es ist üblich, dass dieser Schmerz im Nacken auf der linken oder rechten Seite auftritt, aber selten auf beiden gleichzeitig. Im Allgemeinen tritt dieser Schmerz auf, wenn er mit diesem Bereich - Gewichtheben - erzwungen wird oder wenn wir schlafen oder viel Zeit in einer unangemessenen Haltung verbringen. Eine der wirksamsten Behandlungen zur Behandlung dieser Nackenschmerzen ist die Anwendung von Kompressen, die mit heißem Wasser angefeuchtet sind und den Nacken nicht zwingen. Wenn der Schmerz sehr stark ist, können wir ein Schmerzmittel wie Paracetamol einnehmen, um ihn zu lindern.

Nackenschmerzen und Schwindel durch Hirnstörungen

Wie Sie bisher gesehen haben, können die Nackenschmerzen durch Zustände verursacht werden, die, obwohl sie einer Behandlung bedürfen, normalerweise eine günstige Diagnose haben. Kopfschmerzen können jedoch, wenn sie von Schwindel, Fieber und anderen Symptomen begleitet werden, auch eine ernsthafte Störung des Gehirns bedeuten. Als nächstes werden wir über einige der Krankheiten sprechen, die Ihr Gehirn betreffen und die sich als Schmerzen im Hinterkopf manifestieren können:

  • Hirntumor : Ein Tumor, der im Gehirn wächst, entweder gutartig oder bösartig, kann beim Wachstum Druck auf das Gehirn ausüben und Kopfschmerzen verursachen, insbesondere im Nacken.
  • Gehirninfektionen : Grundsätzlich Meningitis, kann Fieber auslösen und starke Nackenschmerzen verursachen, obwohl es sich auch um Meningokokkämie oder eine Infektion der Wirbelsäule handeln kann.
  • Hydrocephalus : Hierbei handelt es sich um eine Erkrankung, bei der sich zerebrospinale Flüssigkeit um das Gehirn ansammelt, was zu einem Druck im Schädel führt, der große Schmerzen hervorruft. Im folgenden Artikel erklären wir alles über Hydrozephalus: Symptome, Ursachen und Prognose.

Es ist notwendig, besondere Aufmerksamkeit zu schenken und schnell zum Arzt zu gehen, wenn der Patient zusätzlich zu den Nackenschmerzen einige der folgenden Symptome aufweist :

  • Hohes Fieber
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Schläfrigkeit
  • Müdigkeit und Müdigkeit
  • Muskelsteifheit
  • Andere neurologische Symptome

Kopfschmerzen durch Aneurysma

Es ist als Aneurysma zur Erweiterung einiger Gehirnblutgefäße bekannt. Wenn es nicht behandelt wird, kann es schließlich zusammenbrechen und einen hämorrhagischen Schlaganfall verursachen. In der Regel verursachen diese Arten von Unfällen keine Schmerzen oder Veränderungen, bevor sie brechen. Manchmal können sie sich jedoch als anhaltende Nackenschmerzen manifestieren.

Wenn es bricht, nimmt dieser Schmerz plötzlich dramatisch zu und bessert sich nicht, wenn Sie nicht schnell zum Arzt gehen. Es ist eine sehr schwere Erkrankung, die fatale Folgen haben kann, Folgen für das Leben hinterlässt oder eine ernsthafte Gefahr darstellt. Aus diesem Grund ist es erforderlich, sofort einen Arzt aufzusuchen, wenn das Mindestsymptom für ein zerebrales Aneurysma besteht. In dem folgenden ONsalus-Artikel erklären wir, was die Symptome eines Schlaganfalls sind, damit Sie lernen, sie zu identifizieren.

Nackensteifheit aufgrund von Arthritis

Arthritis ist eine Krankheit, die Entzündungen in den Gelenken hervorruft, die Schmerzen verursachen. In der Nähe des Nackens gibt es mehrere Gelenke, deren Entzündung aufgrund dieser Krankheit zu Steifheit und Schmerzen im Nacken führen kann. Eines der klassischen Symptome dieses Schmerzes ist, dass er morgens milder ist und mit fortschreitendem Tag oder Bewegungen zunimmt.

Durch Arthritis verursachte Nackenschmerzen auf der linken oder rechten Seite erfordern möglicherweise eine medizinische Behandlung, entweder mit entzündungshemmenden oder Muskelrelaxantien. Ebenso wird empfohlen, Übungen wie Yoga oder Schwimmen durchzuführen, um den Bereich zu stärken und Schmerzen vorzubeugen.

Dieser Artikel ist lediglich informativ, da wir nicht befugt sind, medizinische Behandlungen zu verschreiben oder Diagnosen zu stellen. Wir laden Sie ein, einen Arzt aufzusuchen, wenn Sie irgendwelche Beschwerden oder Beschwerden haben.

Wenn Sie weitere Artikel lesen möchten, die ähnlich sind wie Schmerz im Nacken: Ursachen, empfehlen wir Ihnen, in unsere Kategorie Gehirn und Nerven einzutreten.

Empfohlen

Weiße Flecken auf der Haut: Ursachen und Behandlungen
2019
Ist es ein Symptom für eine Schwangerschaft, sehr hungrig zu sein?
2019
Kinderpsychopathologie - Definition, Diagnose und Behandlung
2019