Muskelkrämpfe im Rücken: Ursachen, Behandlung und Hausmittel

Vielleicht haben Sie irgendwann einen Muskelkrampf im Rücken, wahrscheinlich aufgrund einer erhöhten Anspannung oder eines erhöhten Muskeltonus. Dies kann sehr schmerzhaft und manchmal hartnäckig werden. Es ist eine Krankheit, die um das 20. Lebensjahr häufiger auftritt, vor allem bei Menschen, die eine große Menge an Anspannung und Sportlern tragen.

Im Allgemeinen stehen Muskelkrämpfe im Rücken im Zusammenhang mit dem Training oder anderen Verletzungen auf Nervenebene. Wenn der Krampf anhaltende Schmerzen hervorruft, liegt möglicherweise eine Kontraktur vor, sodass für die Indikation der Behandlung eine medizinische Untersuchung erforderlich ist.

Um diese Informationen zu erweitern, laden wir Sie ein, diesen ONsalus-Artikel über Rückenmuskelkrämpfe weiterzulesen : Ursachen, Behandlung und Hausmittel.

Muskelkrämpfe im Rücken: Ursachen

Eine korrekte Definition von Muskelkrämpfen ist die schmerzhafte oder nicht schmerzhafte Kontraktion eines Muskels oder mehrerer von ihnen, hervorgerufen durch elektrische oder mechanische Stimulation, durch Aktivität oder Schlag eines Muskels, in diesem Fall im Rückenbereich.

Muskelkrämpfe werden durch einen physiologischen Mechanismus erzeugt, der in der Zunahme der Muskelspannung und folglich in der Abnahme oder Verkürzung der Muskelfasern besteht. Sie können auch durch die Zunahme des Muskeltonus erzeugt werden, die normalerweise auftritt, wenn Der Muskel geht abrupt von einem Ruhezustand in einen Aktivitätszustand über.

Muskelkrämpfe werden normalerweise klassifiziert als:

  • Diejenigen, die während einer körperlichen Anstrengung auftreten, dh durch plötzliche Bewegungen und längere körperliche Aktivität, die wiederum zu einer Abnahme des Sauerstoffgehalts im Muskel und einer Erhöhung der Konzentration von Glukose führen, die Anschließend wird es in Milchsäure umgewandelt und reichert sich in Muskelfasern an.
  • Diejenigen, die nach körperlicher Anstrengung auftreten, das heißt aufgrund der übermäßigen Arbeit des Muskels oder der weiten Dehnung der Muskelfaser während der Aktivität.
  • Diejenigen, die mit anderen Verletzungen wie nervösen verbunden sind. Dies kann der Fall eines Bandscheibenvorfalls in der Wirbelsäule sein.

Leider ist die Körperregion, die am stärksten von Muskelkrämpfen betroffen ist, der Rücken, insbesondere der untere Rücken. Wenn wir das wissen, können wir Folgendes als die Hauptursachen für Muskelkrämpfe im Rücken definieren:

  1. Intensives Training: Wenn ausreichend Aktivität für Muskelfasern vorhanden ist, insbesondere bei der Ausübung von Kontaktsportarten.
  2. Defizit in der Blutversorgung: Insbesondere, wenn z. B. während der Verdauung das Verdauungssystem stärker durchblutet wird.
  3. Nervenzustand: Wenn ein Nerv betroffen ist und dieser einen bestimmten Muskel im Rückenbereich innerviert.

Muskelkrämpfe im Rücken können auch auftreten durch:

  • Autounfall
  • Rheumatoide Arthritis
  • Multiple Sklerose
  • Diabetes mellitus
  • Ankylosierende Spondylose.
  • Schlechte Haltung im Laufe der Zeit.

Es ist wahrscheinlich, dass ein Muskelkrampf zu einer Kontraktur wird, wenn der Schmerz an Intensität zunimmt und anhält. Dies kann zu einer erhöhten Durchblutung und folglich zu Entzündungen in der Region führen, bis diese physiologische Schwellung wirklich verschwunden ist.

Muskelkrämpfe im Rücken: Behandlung

Sie sollten wissen, dass der Arzt anfangs möglicherweise die Anwendung von Behandlungen für Rückenmuskelkrämpfe vorschlägt, wie zum Beispiel:

  • Schmerzmittel: Einschließlich der Verwendung von Paracetamol hilft dies, die Schmerzen eines Rückenkrampfs schnell zu lindern.
  • Nichtsteroidale Entzündungshemmer: wie Ibuprofen, das den möglichen Entzündungsprozess nach Muskelkrämpfen lindert.
  • Muskelrelaxantien: Notwendig, um die unangenehmen Symptome eines Muskelkrampfes im Rücken zu lindern.
  • Massagen: Die Praxis von Massagen durch Angehörige der Gesundheitsberufe begünstigt eine gute Durchblutung und dient auch als wirksames natürliches Analgetikum.

Hausmittel gegen Rückenmuskelkrämpfe

Zusätzlich zur medikamentösen Behandlung sind einige Hausmittel nützlich bei Muskelkrämpfen wie:

  • Warmes Wasser: Ideal, um den Muskel zu entspannen, der den Krampf erlitten hat. Es ist einfach, praktisch und effektiv. Tragen Sie einfach einen Beutel oder eine Kompresse auf, die mit warmem oder warmem, hautverträglichem Wasser imprägniert ist. Dies fördert die Durchblutung, vermindert Verspannungen und Muskelentzündungen.
  • Romero: Durch die Infusion wird der betroffene Muskel entleert. Es wird empfohlen, ein angefeuchtetes Tuch zu verwenden und es unangenehm in der Umgebung anzuwenden. Es kann Ihnen auch dabei helfen, eine Massage mit Rosmarinöl durchzuführen.
  • Kalium: Ein Kaliummangel ist proportional zu schweren Krämpfen. Wenn Sie aus diesem Grund Rückenschmerzen haben, empfehlen wir Ihnen am besten, den Verzehr von kaliumreichen Lebensmitteln wie z Zum Beispiel die Banane.
  • Apfelessig: Unter den vielen Eigenschaften, die Apfelessig hat, finden wir, dass es sehr effektiv bei der Beseitigung von Muskelkrämpfen und den Schmerzen ist, die sie verursachen. Es ist auch perfekt zur Linderung von Muskelverspannungen. Mit Apfelessig getränkte Kompressen auftragen und 30 Minuten einwirken lassen.
  • Eis: Eiswürfel wirken stark entzündungshemmend auf jeden Körperbereich. Wickeln Sie einige Eiswürfel in ein Handtuch und legen Sie sie dreimal täglich 15 Minuten lang auf die betroffene Stelle, bis sie vollständig verschwunden ist.
  • Lavendelöl: Ein sehr wohltuendes Öl zur Behandlung von Muskelkrämpfen, da es an jeder Stelle des Körpers entspannende Eigenschaften hat. Tragen Sie Lavendelöl auf den Rücken auf und massieren Sie es ein, bis es eingezogen ist.
  • Ruhezeit: Zumindest in den ersten drei Tagen ist körperliche Ruhe erforderlich.
  • Heben Sie die Beine an, um den Druck im Rücken zu reduzieren. Idealerweise tun Sie dies auf dem Boden und mit auf 90 ° angehobenen Knien.
  • Schließlich wirkt sich die Durchführung von Dehnübungen positiv auf die Muskelfasern aus, wodurch die Schmerzen allmählich gelindert werden.

Obwohl diese Krankheit ziemlich ärgerlich ist, verschwindet sie normalerweise einige Tage nach der korrekten Anwendung der medikamentösen Behandlung oder nach der Anwendung einiger Hausmittel. Wenn nicht, zögern Sie nicht, sich von Ihrem Hausarzt beurteilen zu lassen.

Dieser Artikel ist lediglich informativ, da wir nicht befugt sind, medizinische Behandlungen zu verschreiben oder Diagnosen zu stellen. Wir laden Sie ein, einen Arzt aufzusuchen, wenn Sie irgendwelche Beschwerden oder Beschwerden haben.

Wenn Sie mehr ähnliche Artikel wie Muskelkrämpfe im Rücken lesen möchten : Ursachen, Behandlung und Hausmittel, empfehlen wir Ihnen, in unsere Kategorie Knochen, Gelenke und Muskeln einzutreten.

Empfohlen

Was tun, wenn sich Ihre Vergangenheit negativ auf Ihre Gegenwart auswirkt?
2019
Hausmittel, um den Magen zu reinigen
2019
Dunkle Flecken im Gesicht: Ursachen und Behandlung
2019