Hausmittel gegen brennende Füße

Haben Sie das Gefühl, Ihre Füße brennen oder sind zu heiß? Dies ist eine sehr häufige und ziemlich unangenehme Erkrankung, die wir alle irgendwann erleben können, da sie leicht nach einem anstrengenden Tag auftreten, schlagkräftige Aktivitäten ausführen, lange aufstehen oder geschlossene Schuhe tragen kann, die die Belüftung der Luft nicht begünstigen Füße Obwohl dies normalerweise die häufigsten Ursachen sind, ist es auch wichtig zu beachten, dass brennende Füße ein Indikator für das Leiden einer schwereren Krankheit oder anderer Zustände sein können, die von einem medizinischen Spezialisten kontrolliert und behandelt werden müssen.

Sobald die Ursache bekannt ist, wenn Sie Linderung, Linderung von Beschwerden und Entzündungen wünschen, auf diesen ONsalus-Artikel achten, zeigen wir Ihnen die besten Hausmittel gegen brennende Füße.

Ursachen für brennende Füße

Brennen der Füße ist ein Zustand, der mit anderen Symptomen einhergehen kann, wie z. B. Entzündung, Rötung, Kribbeln, Taubheitsgefühl, übermäßiges Schwitzen usw., und der auf mehrere Ursachen zurückzuführen sein kann. In vielen Fällen ist es eine Folge milder, veränderbarer und leicht behandelbarer Faktoren, wie z. B. stundenlanges Stehen, längeres Gehen oder Tragen ungeeigneter Schuhe. In anderen Fällen kann es sich eher um ein Symptom für eine bestimmte Art von Erkrankung handeln Basiswert, der einer spezifischen medizinischen Behandlung bedarf.

Als nächstes beschreiben wir die möglichen Ursachen für brennende Füße:

  • Tragen von Schuhen, die die Belüftung der Füße nicht begünstigen.
  • Verbringen Sie viel Zeit im Stehen oder in der gleichen Position.
  • Führen Sie intensive körperliche Betätigung oder lange Spaziergänge durch.
  • Fußpilz oder Fußpilz.
  • Durchblutungsstörungen oder Durchblutungsstörungen.
  • Hormonelle Veränderungen
  • Diabetes
  • Fettleibigkeit
  • Tropfen
  • Übermäßige Anreicherung von Toxinen.
  • Mangelernährung
  • Nierenerkrankungen
  • Insektenstiche

Wie Sie sehen können, sind die Bedingungen, die das Gefühl von brennenden Füßen hervorrufen können, sehr unterschiedlich, weshalb es wichtig ist, auf andere Symptome zu achten und einen Arzt aufzusuchen, wenn Sie den Verdacht haben, dass das Brennen durch irgendeine Krankheit oder Pathologie von verursacht wird größere Schwere Wir laden Sie ein, den Artikel zu lesen. Fühlen Sie Ihre Hände und Füße sehr heiß, um diese Informationen zu erweitern.

Fußbad mit Salz oder Bittersalz

Wenn Sie brennende Füße verspüren, können Sie dieses Symptom am besten lindern, indem Sie diesen Körperteil einige Minuten lang in frischem Wasser einweichen. Wenn Ihre Füße mit kaltem Wasser in Berührung kommen, werden Sie schnell eine große Erleichterung verspüren und außerdem das Kribbeln und die Schwellung bekämpfen. Um die Behandlung effektiver zu gestalten, empfehlen wir, dem Wasser eine Handvoll grobes Salz oder, wenn Sie sie haben oder kaufen können, Bittersalz zuzusetzen. Letztere sind sehr entspannend, beruhigend, entzündungshemmend und fördern die Durchblutung.

Wie man ein Fußbad macht

  1. Füllen Sie eine große Schüssel mit frischem Wasser.
  2. Fügen Sie eine Handvoll grobes Salz oder Bittersalz hinzu.
  3. Tauchen Sie Ihre Füße in die Schüssel, massieren Sie sie sanft mit den Händen und lassen Sie sie ca. 20 Minuten ruhen.
  4. Nehmen Sie nach dieser Zeit Ihre Füße heraus und trocknen Sie sie mit einem Handtuch.

Sie können diese Behandlung mehrmals täglich wiederholen, wenn Sie zu einem anderen Zeitpunkt ein so unangenehmes und ärgerliches Brennen verspüren.

Massagen mit beruhigenden und entzündungshemmenden Ölen

Eine sanfte Massage der Füße ist ein guter Weg, um die Blutzirkulation wieder zu aktivieren und das Brennen zu beruhigen. Wenn Sie sie auch mit etwas natürlichem Öl mit beruhigenden und entzündungshemmenden Eigenschaften anwenden, wird die Linderung viel unmittelbarer sein und Sie werden in der Lage sein, das Maximum zu reduzieren Schwellung und Rötung

Es gibt viele Öle, an die Sie sich wenden können, aber die mit den besten Ergebnissen sind die folgenden:

  • Kamillenöl: Es ist sehr entspannend und beruhigend, reduziert entzündliche Prozesse und lindert Muskel- und Gelenkschmerzen.
  • Thymianöl: Es enthält hohe Dosen Thymol, eine Substanz, die ihm die Eigenschaft verleiht, Gelenkschmerzen, Kribbeln, Taubheit, Brennen und Entzündungen zu lindern. Darüber hinaus können Sie alle Muskeln des Fußes entspannen.
  • Leinsamenöl: fördert die Durchblutung, reguliert die Funktion des Zentralnervensystems und ist dank seines Gehalts an Omega-3-Fettsäuren ein ausgezeichnetes natürliches entzündungshemmendes Mittel.

Apfelessig

Apfelessig ist eines der besten Hausmittel gegen brennende Füße, und das aus mehreren Gründen. Auf der einen Seite wirkt es beruhigend und erfrischend und reduziert sofort das Gefühl eines solchen unangenehmen Gefühls in den Füßen. Auf der anderen Seite ist es perfekt, um den natürlichen pH-Wert der Haut auszugleichen und die Pilzentwicklung zu bekämpfen, weshalb Es ist eine wirksame natürliche Lösung, wenn Sie an einem Fußpilz leiden, einer Pilzinfektion, die normalerweise in den Zwischenräumen zwischen den Zehen oder auf der Fußsohle auftritt.

Die Verwendung von Apfelessig ist sehr einfach. Sie müssen lediglich 2 Esslöffel Apfelessig in einer großen Schüssel mit warmem Wasser verdünnen und Ihre Füße etwa 20 oder 30 Minuten darin einweichen. Wiederholen Sie die Behandlung bis zu zweimal täglich, damit die Besserung spürbarer wird.

Kurkuma und Ingwer

Zwei Produkte mit Ursprung in den östlichen Ländern, wie Kurkuma und Ingwer, können auch zur Behandlung von Brennen und Fußbeschwerden eingesetzt werden.

Kurkuma ist hervorragend geeignet, um die Durchblutung des Körpers zu verbessern und Entzündungen zu lindern - zwei Eigenschaften, die dank seines Wirkstoffs namens Curcumin möglich sind. Um es zu verwenden, empfehlen wir, zuerst 2 Esslöffel Kurkumapulver mit 2 Esslöffeln Wasser zu mischen und mit dieser Zubereitung eine Fußmassage durchzuführen. Dann mit einem Verband abdecken und mindestens 1 Stunde einwirken lassen. Entfernen Sie nach dieser Zeit den Verband und waschen Sie die Füße mit viel Wasser und Seife, da die Kurkuma die Haut ziemlich fleckig hinterlassen wird.

Ingwer hat viele anerkannte gesundheitliche Vorteile und unter all diesen gibt es auch seine starke natürliche entzündungshemmende und analgetische Wirkung, die es zu einer weiteren großartigen Alternative macht, um Fußschmerzen zu lindern und die Hitze in ihnen zu reduzieren. In diesem Fall können Sie 1 Esslöffel zerkleinerten Ingwer mit etwas warmem Olivenöl mischen und Ihre Füße mit der erhaltenen Salbe einmassieren.

Hamamelis

Aus dem Zaubernussbusch wird das sogenannte Zaubernusswasser gewonnen, ein natürliches Stärkungsmittel, mit dem Sie die Gesundheit Ihrer Füße und Beine verbessern können, vor allem, wenn sie Opfer einer schlechten Venenretour sind und Schmerzen, Schwellungen, Brennen oder Schweregefühle haben. Hamamelis ist eine Pflanze, die dem Kreislauf zugute kommt und eine Verengung der Blutgefäße bewirkt, wodurch die Luft abgelassen und die Schwere des Gebiets gelindert werden kann.

Wenn Sie ein paar Minuten lang ein Peeling mit Hamamelis auf Ihren Füßen machen und diese sanft massieren, werden Sie feststellen, dass Sie eine große Erleichterung verspüren, insbesondere, wenn Sie viel Zeit im Stehen verbracht haben oder einen Tag mit intensiver Arbeit verbracht haben.

Im folgenden Artikel zeigen wir Ihnen wirksamere Hausmittel gegen Durchblutungsstörungen.

Dieser Artikel ist lediglich informativ, da wir nicht befugt sind, medizinische Behandlungen zu verschreiben oder Diagnosen zu stellen. Wir laden Sie ein, einen Arzt aufzusuchen, wenn Sie irgendwelche Beschwerden oder Beschwerden haben.

Wenn Sie mehr ähnliche Artikel wie Hausmittel gegen brennende Füße lesen möchten, empfehlen wir Ihnen, in unsere Kategorie Haut, Haare und Nägel einzutreten.

Empfohlen

Machen Sie Serum zum Einnehmen zu Hause
2019
Wie man lernt, nach einer Beziehung allein zu sein
2019
Fersenschmerzen: Ursachen
2019